Colins Blog Hier gibt es immer etwas zu lesen ;-)

Service-CW-Blog-Bauschutt-richtig-entsorgen

Bauschutt – richtig entsorgt

Warum Bauschutt fachmännisch entsorgen lassen?


Bei Bauprojekten oder aufgrund von Renovierungs- und Abbrucharbeiten entstehen zwangsläufig große Mengen an Bauschutt und anderen (manchmal gefährlichen) Abfällen, die entsorgt oder recycelt werden müssen. Doch einige Dinge sollte man dabei beachten.

Ist das Projekt sehr groß und dementsprechend groß auch die Menge an Bauabfall könnte es sich preislich lohnen einen Container liefern zu lassen, in dem dann direkt der Schutt entsorgt werden kann. Aber Achtung, auch hier muss unbedingt auf eine saubere Mülltrennung geachtet werden, sonst wird es teuer.

Ob direkt in Container oder die Fahrt zur Deponie, es bleibt nicht aus, den Bauschutt unbedingt zu sortieren. Die Novelle der Gewerbeabfallverordnung (GewAbfV) hat hohe Ansprüche an die Entsorgung bestimmter Bauabfälle. Aus diesem Grund muss für eine rechtskonforme Bauschuttentsorgung die Art des Mülls definiert werden und dies geht nun mal nur, wenn dieser vorher getrennt wurde.

Zu trennende Materialen:

  • – Glas
  • – Metalle, auch Legierungen
  • – Kunststoffe
  • – Holz
  • – Kabel
  • – Dämmmaterial
  • – Baustoffe auf Gipsbasis
  • – Beton
  • – Bitumengemische
  • – Fliesen und Keramik
  • – Ziegel
  • – Sonderabfälle

Bei sehr großen Mengen nehmen Sie am Besten im Vorwege bereits mit Ihrem Entsorger bzw. der Deponie in Ihrer Umgebung Kontakt auf, sodass eine Verwertung des Bauschuttes gewährleistet ist.

Tipp am Rande: informieren Sie sich bereits vorher z.B. auf den Internetseiten der Deponien wie viel die Entsorgung kosten wird bzw. was die Höchstmengen (z.B. bei Asbest und anderen Sonderabfällen) sind.

Auch könnte sich das Nachfragen bei der örtlichen Kiesgrube lohnen. Teilweise nehmen sie kostengünstiger Beton und Mauerziegel auf und verwerten diese weiter.

hecke und zaun

Zaun oder Hecke?

Lieber ein Zaun oder Hecker, was passt besser zu meinem Garten Man kennt es, das Ende des eigenen Grundstückes ist erreicht und ein vernünftiger Abschluss

Weiterlesen »